Samstag, 30. November 2013

~ Catching Fire ~

Huhu,
zugegeben, der Post kommt etwas zu spät, immerhin war ich letzten Donnerstag in 'Catching Fire', also gleich am Tag des Kinostartes :33
Gleich nach der Schule sind wir ins Kino, was recht knapp war, aber wir habens geschafft!

Da ich offiziell ein Fangirl bin, war ich total hibbelig in der Schule (was sich wahrscheinlich schlecht auf meine Musikarbeit ausgewirkt hat. Aber ganz ehrlich, ich war noch nie gut in Musik.) und musste mich natürlich ganz besonders auf Catching Fire vorbereiten.
Ich hatte einen Countdown von 30 Tagen aus auf WhatsApp und Skype, habe extra Zuckerwürfel gekauft und Finnick-ettiketten beklebt, meine Spotttölpelbrosche durfte auch nicht fehlen, und die Fanaktion, bei der man sich einen Spotttölpel auf die Hand malen sollte war auch da.
Alles in einem, wir waren gut vorbereitet (die Platzauswahl war auch total toll, weil wir vorgekauft hatten -letzte Reihe in der Mitte-)

Der Film war fantastisch, auch wenn z.B. die Punkte vom Einzeltraining gefehlt haben, was uns allerdings auch erst im Nachhinein aufgefallen ist.
Ein paar Sachen habe ich mir anders vorgestellt, zum Beispiel die Häuser der Sieger, den Giftnebel (im Film z.B. hat die Haut SOFORT, also nichtmal eine Sekunde nach Berührung der Haut blasen geschlagen, da hatte ich mir die Reaktion nach ein paar Sekunden vorgestellt, oder den Giftnebel generell eher durchsichtig, wie Nebel halt ist. Im Nebel war er aber eher wie man Wolken sieht, man konnte nichtmal einen Meter reinschauen. Allerdings denke ich dass das sein musste, wegen Mags, sonst hätte er keine Altersfreigabe 12 bekommen, denn es wäre wirklich hart gewesen wenn man da sieht wie sie zuckt, tot umfällt und die Kanone knallt.), die Affen (im Film waren es eher so in Richtung Schimpansen glaube ich [das sind doch die mit dem roten Hintern und diesen komischen Streifen im Gesicht, nicht?], ich hatte sie mir allerdings in Richtung Orang Utans vorgestellt und vieeel Größer. Und meiner Meinung waren sie von Anfang an zu nah dran, die wenigsten saßen auf Bäumen, wie es im Buch beschrieben wurde), den Blutregen hatte ich mir auch anders vorgestellt, also da wo Johanna, Beetee und Wiress Blutüberströmt aus dem Dschungel kommen, bzw. man sie am Strand sieht. Das habe ich mir vieeeel schlimmer vorgestellt.

Johanna allerdings habe ich im Film viel mehr gemocht als im Buch, sie hat viel mehr geflucht und es hat einfach nur gepasst. Finnick war atemberaubend (stellt euch mal vor Robert Pattinson oder wie man den schreibt hätte Finnick gespielt ô.o Ich hätte Lionsgate verklagt >_>), Sam Claflin war da schon perfekt. Peeta fand ich alleine schon vom aussehen her vieeel besser als im ersten Film, da sah er total strebermäßig aus, aber in Catching Fire, hat Josh seine Rolle ganz gut gespielt. Jen war genauso super.
Genauso die Arena, Finnick wurde richtig gut wiedergespiegelt, ich persönlich hatte Angst dass sie ihn zu einem Macho machen (ja ich rede viel von Finnick :'D Tut mir leid) Und ganz großes Lob an die Kraftfeld-Macher, dass hatte ich mir eigentlich auch ganz anders vorgestellt, aber anders hätten die, die die Bücher nicht gelesen haben, wohl keine Ahnung gehabt, was das jetzt sein sollte.
Generell der Aufstand in den Distrikten wurde gut gemacht, allerdings fand ich das Ende etwas sehr twilight (ich hasse twilight >_>) Meiner Meinung hätte es so ablaufen sollen, dass Gale sagt 'Katniss, es gibt kein Distrikt 12 mehr' und dann wäre der Bildschirm schwarz geworden. Neeeein man sieht noch, wie Katniss daliegt -.-''

Irgendwas habe ich noch vergessen...*denk* es wird mir bestimmt wieder einfallen. Die Bilder werden gleich nachgepostet, ich habe sie nur auf dem Handy, deswegen muss ich sie gleich hier reinfügen. Bis dahin, May the odds be ever in your favor ♥

~ Alex ♥